QM Mehrower Allee: Home

Suche

BENN Mehrower Allee: Trillerpfeife und Jubelschreie – das 5. Mitternachtsfußballturnier

In der Kiezsporthalle Alfred-Döblin-Straße wurde am 20. Juni wieder bis zur Mitternacht gekickt. Ab 18 Uhr fand das Mitternachtsfußballturnier statt, das 2018 vom FC NORDOST Berlin e. V. und BENN Mehrower Allee ins Leben gerufen wurde und zur Tradition geworden ist.

Acht Teams hatten sich angemeldet, darunter waren die Freizeitmannschaften und Fußballteams verschiedener Jugendfreizeiteinrichtungen aus dem Bezirk, wie das Team des Haus Babylon aus Hellersdorf und des Jugendclubs Impuls und natürlich auch vom Gastgeber FC NORDOST Berlin die auch für Essen und Getränke gesorgt hatten. Insgesamt nahmen rund 70 Jugendliche und junge Erwachsene teil.

Das Turnier startete mit der Begrüßung durch Theo Eirini (FC NORDOST Berlin), Nadine Radtke (BENN) und Andrea Philipp (Jugendamt). Anschließend begann die Vorrunde in zwei Gruppen. Nach dem Ende der Gruppenphase wurden die Platzierungen ausgespielt und die vier besten Teams machten im Halbfinale und Finale den Sieg unter sich aus. Das Finale bestritten kurz nach 23 Uhr das Team Babylon und die Freizeit-Mannschaft „Ledgi-Bären“, die im Eröffnungsspiel mit einem Kantersieg von 9:0 aufgetrumpft hatte. Doch die Hellersdorfer behielten die Nerven und hielten am Ende den Pokal in den Händen.

Am Ende freute sich das Gewinnerteam vom Haus Babylon über einen ganz besonderen Hauptpreis: Sie haben Tickets für ein Spiel von Hertha BSC mit nach Hause genommen. Richtige Verlierer gab es jedoch nicht: Am Ende erhielten die Mitglieder aller Teams Medaillen und kleine Preise.

Auch wenn die Arbeit von BENN Mehrower Allee endet, wird die Tradition des Mitternachtsturniers weitergeführt. Das nächste Turnier ist für diesen Herbst geplant, wie der Vereinspräsident und Mitgründer, Theo Eirini, versprach, der den Wettkampf weiter austragen wird.

Text/Fotos: Anka Stahl