Suche

Aktueller Kiezkalender

Aktuelle Veranstaltungen

Montag, 24. Juni 2019  09:00 Uhr

Rücken-Fit

Montag, 24. Juni 2019  10:00 Uhr

Familientreffpunkt "Neu in Marzahn"

Montag, 24. Juni 2019  10:00 Uhr

Gemeinsam Deutsch sprechen für Frauen

Montag, 24. Juni 2019  12:00 Uhr

Stuhlgymnastik

Montag, 24. Juni 2019  14:00 Uhr

Mach Dich fit! Jeden Tag 3.000 Schritte extra!

Montag, 24. Juni 2019  16:00 Uhr

Lese-Zauber für Kita-Kids

Sport frei für Marzahn!

Stundenlauf im Bürgerpark

Laufen, Walken, Wandern – wieder für `nen guten Zweck

Was für ein Tag! Insgesamt 416 Teilnehmerinnen und Teilnehmer starteten beim Stundenlauf im Bürgerpark, der dieses Jahr im Rahmen eines degewo-Sporttages veranstaltet wurde. Nach der Begrüßung durch Christian Gräff, Bezirksstadtrat für Wirtschaft und Stadtentwicklung und Frank Bielka, Vorstand der degewo, fiel um 13 Uhr die Startklappe, und die große Menschentraube löste sich für gut eine Stunde auf. Dabei waren nicht die Runden entscheidend, sondern die Teilnehmerzahl pro Einrichtung. Wem es mehr um Schnelligkeit ging, konnte sich natürlich auch Runde für Runde durch den Park „kämpfen“. Um allerdings Geld für eine Einrichtung zu bekommen, mussten mindestens 20 Personen starten und sich jeder mindestens 30 Minuten auf der 1,11 km langen Strecke durch den Park bewegen. Je mehr Menschen für eine Einrichtung mitliefen, desto mehr Geld kam dieser zu Gute. Ein Konzept, das bereits im vergangenen Jahr Jung und Alt motivierte, einerseits etwas für die eigene Gesundheit und andererseits für einen guten Zweck zu tun. Das Geld für den Stundenlauf - insgesamt 2.000 Euro - sponserten in diesem Jahr degewo und Wirtschaftsförderung des Bezirkes Marzahn-Hellersdorf. Zu den begünstigten Einrichtungen und Initiativen gehören die Tagore-Schule mit insgesamt 173 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die Kita „Sonnenschein“ mit 90 Personen und die Rudolf-Virchow-Oberschule mit 77 Läuferinnen und Läufern. Für die Karl-Friedrich-Friesen-Grundschule und das DRK gingen 43 Personen, für Nachbarschaftstreffen im Quartier 25 Menschen an den Start. Nach einer Stunde tummelten sich dann Groß und Klein an den Anmeldetischen, um eine Medaille in Empfang zu nehmen.

Begleitet wurde der Lauf von André Ihle, der den Lauf nicht nur moderierte, sondern auch für die anspornende Musik sorgte. Nach der ersten Halbzeit heizten die Samba-Kids mit ihrem Trommelwirbel ein. Nach dem Lauf setzte sich der ganze Menschentross zum Freizeitforum Marzahn in Bewegung, denn dort ging das Sportevent mit verschiedenen sportlichen Aktivitäten und einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm weiter. Hier präsentierten verschiedene Tanz- und Kampfsportgruppen ihr Können. Parallel dazu fanden Mannschafts- und Einzelwettkämpfe sowie zahlreiche Mitmachangebote statt.

Im Bürgerpark wurden indes die Teilnehmerlisten ausgewertet und die ältesten, jüngsten, sowie schnellsten Läuferinnen und Läufer ermittelt, die dann für ihre Leistung bei der Siegerehrung auf der Bühne am Freizeitforum einen kleinen Pokal erhielten. Die ältesten Teilnehmer waren Inge Oelsner (74) und Wolfgang Hambruch (80) die zusammen sieben Runden schafften. Die jüngsten bereits selbständig gelaufenen Kinder waren drei Jahre und schafften immerhin zwei bzw. drei Runden. Der schnellsten Läufer waren Helmut Beschorner (45) mit 14 Runden und Anja Jauert (38) mit 12 Runden, die für die Tagore-Schule antraten. Außerdem sind bei den Teilnehmern Maximilian Beischau (17) mit 13 Runden sowie bei den Frauen Jana P (32) und Tanja Schaaf (12) mit 10 Runden zu erwähnen.

Nach den Siegerehrungen ging es dann weiter mit Musik. Mit dabei waren ehemalige KiezMobiler vom Haus der Begegnung M3, die als „Fat Princess“ mit ihrem Rock’n’Rap-Band Jung und Alt begeisterten. Aber auch Tobias de Borg, Dirk Michaelis und Stamping Feet bekamen viel Applaus.

Ein bunter und bewegter Tag für alle.

Unser herzlicher Dank gilt allen Beteiligten und Sponsoren, aber auch Uschi Steinau von der Spielplatzinitiative sowie allen Helferinnen und Helfern, die den Stundenlauf und das Fest unterstützt haben.

Text und Bild: Quartiersmanagement