Suche

Aktueller Kiezkalender

Aktuelle Veranstaltungen

Freitag, 20. Juli 2018  09:00 Uhr

Sprachkreis für Frauen und Kinder

Montag, 23. Juli 2018  09:00 Uhr

Rücken-Fit

Montag, 23. Juli 2018  10:00 Uhr

Familientreffpunkt "Neu in Marzahn"

Montag, 23. Juli 2018  14:00 Uhr

Mach Dich fit! Jeden Tag 3.000 Schritte extra!

Montag, 23. Juli 2018  14:00 Uhr

Bowling 50+

Dienstag, 24. Juli 2018  16:00 Uhr

Sprachcafé

Quartiersrat und Aktionsfonds-Jury

Keiner kennt die Stärken und Schwächen unseres Quartiers so gut wie die, die hier täglich vor Ort arbeiten, leben bzw. sich in ihrem Umfeld einbringen.

Deshalb wurde im Mai 2006 mit dem Quartiersrat ein Gremium geschaffen, um die Arbeit des Quartiersmanagements zu begleiten. Es besteht gegenwärtig aus fünfzehn Bewohnerinnen und Bewohnern, die acht Stimmen im Entscheidungsprozess haben, sowie Vertreterinnen und Vertretern aus den acht wesentlichen Einrichtungen und Vereinen des Quartiers, die zusammen sieben Stimmen haben. Der Quartiersrat wurde im Mai 2016 für zwei Jahre neu gewählt.

Der Quartiersrat

Der Quartiersrat
  • berät regelmäßig über Ideen, Strategien, Perspektiven und konkrete Vorhaben für das Quartier,
  • entwickelt gemeinsam mit anderen Akteuren Projektideen und Maßnahmen,
  • entscheidet mit über die Verwendung verfügbarer Fördermittel aus den verschiedenen Quartiersfonds,
  • lädt Projektträger ein, um sich über deren Arbeit zu informieren,
  • trägt die Idee einer gemeinsamen sozialen Stadtteilentwicklung ins Quartier.


Die nächste Sitzung des Quartiersrats findet am 26.06.2018 um 16:00 Uhr in der Kita Sonnenschein, Walther-Felsenstein-Str. 39-41, statt. Wir laden Sie herzlich ein sich zu beteiligen.

Die Aktionsfonds-Jury

Die Bewohnergruppe des Quartiersrates ist gleichzeitig die Aktionsfonds-Jury. Diese entscheidet über Anträge aus dem Aktionsfonds – also über die eher kleineren Projekte und Aktionen, die bis zu 1.500 Euro gefördert werden. Anders als beim Quartiersrat sind hier alle 15 Bewohnerinnen und Bewohner stimmberechtigt.

Quartiersrat und Bewohnergruppe tagen je nach Bedarf bis maximal einmal im Monat.

Wer ebenfalls Interesse hat, sich für die Entwicklung des Quartiers zu engagieren, ist im Vor-Ort-Büro des Quartiersmanagements herzlich willkommen.