Suche

Aktueller Kiezkalender

Aktuelle Veranstaltungen

Samstag, 17. Februar 2018 , 09:00 Uhr

PC-Kurs mit Frank

Samstag, 17. Februar 2018 , 15:00 Uhr

Offener Tanztreff mit Anatol Wendler

Sonntag, 18. Februar 2018 , 10:00 Uhr

Familiensportsonntag

Montag, 19. Februar 2018 , 09:00 Uhr

Rücken-Fit

Montag, 19. Februar 2018 , 09:00 Uhr

Gemeinsam schmeckt's besser

Montag, 19. Februar 2018 , 14:00 Uhr

Mach Dich fit! Jeden Tag 3.000 Schritte extra!

Mit der Kita auf dem Bauernhof

Tiere hautnah
Tiere hautnah
im Kuhstall
im Kuhstall

Im Rahmen des Projektes Eltertreff Kita „Sonnenschein“ gibt es mehrere Bausteine. Einer davon lautet „Berufe vorstellen“. Bei diesem Projekt bringen Seniorinnen und Senioren den Vorschulkindern der Kita ihre Erlebnisse und Erfahrungen aus einem vom Berufsalltag geprägten Leben näher.

Für die Kinder ist es, wie Schritte in ein fremdes unbekanntes Land, denn in vielen Familien bestimmen oft lange Zeiten der Arbeitslosigkeit das Leben. Alltägliche Gespräche über Herausforderungen, Erfolge und Mißerfolge auf der Arbeit kennen sie einfach nicht.

Petra Seidenstricker, von Beruf Diplomagraringenieurin, also Bäuerin, hat die Kinder mit ihren Geschichten über das Leben auf dem Land schon im kühlen Frühjahr fasziniert. Entsprechend neugierig machten sich die Kinder mit ihren Erzieherinnen, mit Petra Seidenstricker und den beiden Nachbarschaftshelferinnen auf den Weg, um den „Oberhavel Bauernmarkt“ zu besuchen. Damit konnte an die erfolgreiche Exkursion des vorigen Jahres angeknüpft werden.

Fröhlich und interessiert ließen sich die Kinder in der „Eierbahn“, einer kleinen Erlebnisbahn, übers Gelände chauffieren und streichelten begeistert die kleineren und größeren Kälber, die ebenso neugierig die kleinen Besucher beschnupperten und beleckten.

Ein echter Bauernhof ist ein unheimliches Erlebnis, und die großen Tiere sind gar nicht so Furcht einflößend. So endete der schöne Ausflug und im Zug ging es dann, mit zwar müden Gesichtern, aber aufgeregtem Geplapper, wieder Richtung Heimat.

Text: Sabine Schwarz, Nachbarschaftshelferin

Foto: Olga Günther, Nachbarschaftshelferin