Suche

Aktueller Kiezkalender

Aktuelle Veranstaltungen

Donnerstag, 19. September 2019

Plauderstunde

Donnerstag, 19. September 2019  09:00 Uhr

Rücken-Fit

Donnerstag, 19. September 2019  16:00 Uhr

Nähwerkstatt

Donnerstag, 19. September 2019  17:30 Uhr

Gärtnern mit BENN

Freitag, 20. September 2019  09:00 Uhr

Sprachkreis für Frauen und Kinder

Freitag, 20. September 2019  14:00 Uhr

Kunstwerkstatt

Fröhliches "Ackern" im Garten

Nicht nur die eigenen Beete müssen gepflegt werden.

Dass es im Sommer wächst und gedeiht freut jeden, der an einem schön gepflegten Garten oder einer Parkanlage vorbeiflaniert. Doch auch Kräuter, die zwar nützlich aber an manchen Stellen nicht unbedingt erwünscht sind, wachsen bei warmen Temperaturen, seltsamerweise immer schneller als alle anderen Pflanzen. Aus diesem Grund hatten Agrarbörse und Quartiersmanagement zu einem Arbeitseinsatz in den Garten der Begegnung aufgerufen.

Der Einladung waren zehn Beetnutzer gefolgt. Fleißig wurden knapp eine Stunde lang Sträucher und Zaunfelder vom Wildwuchs befreit und hartnäckige „Unkräuter“ aus den Fugen der Gehwegplatten gekratzt. Hier kommen keine chemischen Mittel zum Einsatz. Alles ist hier biologisch, selbst der Pflanzenschutz, der heute ganz mechanisch mit Hacke und Händen vorgenommen wurde.

Der "Gartenkönig" schaute nach seinem Reich

Und während die einen schufteten, freuten sich andere über die leckeren langsam reifenden Früchte des Gartens. Zum Beispiel die Wildtauben, die gerne mal vom frischen Grün des ein oder anderen „Gemüsebeetes“ naschen oder unser König „Meister Lampe“ – der eigentliche Herrscher über den Garten. Er genießt dieses Paradies anscheinend ausgiebig. Noch im vergangenen Jahr erschien er ab und zu scheu und ausgehungert im Garten, heute rekelt er sich gut genährt, vor den Leuten völlig ungeniert in der Sonne und lässt sein Volk für sich arbeiten. Lange bleibt er allerdings nie, er hat bessere Pläne. Einen guten Plan hatten die Gartenmitarbeiter auch, denn nachdem die Hände beansprucht und die fleißigen Helfer verschwitzt auf das Geschaffene schauten, luden sie alle zum Grillen ein, weil Gartenarbeit nun einmal zwar glücklich, aber vor allem auch hungrig macht. Und so gehören in den Garten und zum Sommer nicht nur Sonnenschein sondern frisch Gegrilltes und Kinderbier (Apfelsaftschorle).

Vielen Dank allen Helferinnen und Helfern für Ihre Unterstützung.

Text: Quartiersmanagement
Foto: Olga Günther, Nachbarschaftshelferin und Agrarbörse Deutschland Ost e.V.