Suche

Aktueller Kiezkalender

Aktuelle Veranstaltungen

Dienstag, 17. September 2019  10:00 Uhr

Nähwerkstatt

Dienstag, 17. September 2019  16:00 Uhr

Sprachcafé

Dienstag, 17. September 2019  16:00 Uhr

Gärtnern mit BENN

Donnerstag, 19. September 2019

Plauderstunde

Donnerstag, 19. September 2019  09:00 Uhr

Rücken-Fit

Donnerstag, 19. September 2019  16:00 Uhr

Nähwerkstatt

Frauentagsfeier

Wer hat Angst vor seiner Frau

„Ich hab so Angst vor meiner Frau“

Dieser Ausruf, vorgetragen mit schreckensgeweiteten Augen, beendete die heitere und besinnliche Stunde am frühlingshaften Nachmittag des 5. März.

Olga Günther und Sabine Schwarz hatten dazu im Rahmen des Projekts „Netzwerk Nachbarschaften“ im Vorfeld des Internationalen Frauentages Bewohnerinnen und Bewohner eingeladen. Den Raum im Elterntreff der Kita „Sonnenschein“ füllte schon vor Beginn ein Stimmengewirr, und bald war jeder Stuhl besetzt. Gespannt lauschten die ca. 30 Zuhörerinnen und Zuhörer, was der ehemalige Schauspieler Erwin Kowalzig zu sagen hatte. Es war eine Verbeugung vor der Lebensleistung der meist etwas älteren Frauen, ein Dankeschön für Liebe und Zuneigung, ein Ausdruck von Respekt vor den großen Entbehrungen, die die meisten von Ihnen gerade in  ihrer Jugend auf sich nehmen mussten.
Aber Erwin Kowalzig schlug auch gekonnt den Bogen zu augenzwinkernden Reimen über Frauen und Männer und ihre ewigen kleinen Streitereien und die großen Missverständnisse.
So fühlte sich Frau und Mann außerordentlich gut in einem sonnendurchfluteten Raum bei Kaffee, Tee und selbstgebackenem Kuchen, den drei Nachbarinnen mitgebracht hatten. Lächelnd ließen sich alle auch von den kleinen vietnamesischen Kindern verzaubern, die mit Dao Thi Tran, der Netzwerkpartnerin von Reistrommel e.V., zur Gitarre hübsch klingende vietnamesische Lieder und zum Abschluss auch “Wenn Mutti früh zur Arbeit geht“ sangen.

Es war ein gelungener Nachmittag, an dem sich viele Nachbarinnen in einer freundlichen Atmosphäre begegneten, miteinander schwatzten oder dem Vortrag zuhörten. Abschließend bedankten sich alle dafür und brachten ihre Vorfreude auf die kommende  Frühjahrs- und Sommersaison zum Ausdruck, wenn die Einladungen dann wieder in den Garten der Begegnung ausgesprochen werden.